Wie kann ich Beziehungen aufbauen, zu einer Person?

Jede Beziehung braucht einen Ausgangspunkt. Sobald ich einen Kontakt zu einer Person aufnähme, kann erst eine Beziehung aufgebaut werden. Ohne Kontaktaufnahme wird keine Beziehungsaufbau möglich sein. Die meisten Kontaktaufnahmen werden über die non verbalen Kommunikation erfolgen. Erst wenn dein Gegenüber dich sieht, hört oder dich spürt wird die Wahrnehmung bei Ihm funktionieren. Ein weiterer Weg die Beziehung aufzunehmen ist, in der direkten Ansprach zu einer Person. Hier wirken auch die non Verbalen Informationen auf deinem Gegenüber und dir. Jeder von uns zeigt in der Kommunikation Gestiken die von dem anderen aufgenommen wird.

Eine Bewegung oder ein Geräusch wird dich an Situationen in der Vergangenheit erinnern, diese können bei dir gewisse Gefühle und Emotionen auslösen. Jetzt bist Du in dem Modus, wo Du anfängst zu vergleichen und zu bewerten. In der digitalen Welt kannst Du auch über Soziale Plattformen den Kontakt zu einzelnen Personen oder Unternehmen aufnehmen. In den nächsten Jahren wird die Geschäftsbeziehung auf der Digitalen ebene immer wichtiger und sollte frühzeitig angegangen werden. Bitte schauen Sie sich hier das Fokus Lead System an. Sobald wir gelernt haben, wie wir die neuen Medien nutzen können, können wir auch die Kontaktaufnahme, weil wir das Beziehungsmanagement im Web gelernt haben.

Welche Beziehungen gibt es im Business?

In dem Businessbereich entstehen unterschiedliche Beziehungen, die du aktiv Nutzen kannst. Du kannst eine Beziehung zu einem oder mehreren Ansprechpartnern aufbauen. Hier sprechen wir von einer persönlichen Beziehung. Eine weitere Beziehung könnte die Beziehung zu dem Unternehmen sein, diese wirkt sich auf die geschäftliche Ebene aus. Das wirst Du daran erkennen, dass Du einen oder mehreren Aufträgen erhalten hast und somit eine Auftragsbeziehung entstanden ist. Hier ist die Beziehung auf einer Aktivität von Aufträgen zurückzuführen. Entweder hast Du Aufträge erhalten oder Du hast Leistungen zu dem Unternehmen verkauft. Eine weitere Businessbeziehung ist die Business-Partnerschaft, wo Unternehmen eine Beziehung eingehen. In dieser Beziehung verfolgen beide Unternehmen die gleichen Interessen und können so Ihre Ressourcen zusammenlegen. Das kann auf unterschiedlichen Ebenen erfolgen. Hier kannst Du Produkte von einem Partner beziehen und vertreiben oder du nutzt seine Produkte, damit du ein neues Produkt oder Leistungen erstellst.


Als ein Beispiel möchte ich hier die Bekleidungsindustrie nennen. Hier wird das Design von freien Mitarbeitern erstellt und die Produktion wird dann in Billiglohnländern durchgeführt. Die Produkte erhalten dort das Label des Vermarkters und werden dann in den Märkten unter dem Markennamen verkauft.


Eine weiter Partnerschaft ist das Franchise, hier erhält der Partner die Erlaubnis die Produkte und das Verkaufssystem zu nutzen und zu vermarkten. Bekannte Franchis Anbieter kann man hier die Unternehmen Starbucks, Mac Donald oder Fressnapf nennen. Wenn du ein Franchise-Vertrag eingehst, dann darfst du den Markennamen, Konzepte und Produkte nutzen, wobei in vielen Verträgen festgelegt ist, dass nur diese Produkte dort verkauf werden dürfen. In der Regel muss du für den Franchis-Vertrag eine Nutzungs- oder Lizenzgebühr bezahlen.

Wie kannst Du das Interesse und die Aufmerksamkeit erhalten?

Die Aufmerksamkeit kannst du durch die Darbietung bei deiner Zielgruppe erlangen. Hierzu gibt es auch verscheidende Wege, die du aktiv für deich nutzen kannst. Im Business wird häufig die Akquise von neuen Kundengenutzt in dem man diese direkt anspricht und die Produkte vorstellt. Diese Vorgehensweise ist in manchen mühselig. Die meisten Unternehmen haben hier im Business die Fachmesse genutzt. Alas Aussteller auf einer Fachmesse konnten Sie das Interesse, die Produkte und das Unternehmen vorstellen und präsentieren. Mit der Zeit hat sich ein weites Feld der Möglichkeiten in den Sozialen Medien ergeben. Hier kann die Aufmerksamkeit durch das regelmäßige berichten über die Leistungen, dem Unternehmen oder andere Sozialen Themen, die in der Verbindung mit dem Unternehmen oder Produkten stehen erfolgen.

Durch die Sozialen Medien kann schneller ein Feedback eingeholt werden. Das hilft die Beziehungen zu den Kunden besser auszubauen. Das aktive gut zuhören ist eine Möglichkeit die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, da hier Personen merken, dass du Ihm durch das Zuhören deine Aufmerksamkeit gibt und so eine Akzeptanz zu deiner Person entsteht.

Die Anerkennung, damit Du die Beziehungen untermauerst

Einer der größten menschlichen Bedürfnisse ist die Anerkennung. Du kannst die Anerkennung beeinflussen, wenn Du mit Dir ehrlich umgehest und somit dein Umfeld prägst. Diese Ehrlichkeit färbt sich auf dein Umfeld ab und somit auf das Business, wo Du tätig bist. Damit du die Anerkennung von anderen erhalten wirst, solltest du eine Akzeptanz zu den Meinungen, Ausrichtung und Verhalten gegen über Personen und Unternehmen zeigen. Spreche mehrfach ein Lob aus, zeige deinen Mitmenschen anerkennende Gesten. In den Sozialen Medien zeigst du die Anerkennung durch Symbole, weil das einfacher geht. Hier gibt es die Smilie oder Likes die du vergeben und bekommen kannst.

Das gut zuhören bringt Dich zu dem Ergebnis.

Wenn Du das Zuhören trainierst, dann wird für dich eine aktive Phase der Beziehung entstehen. Das gute zuhören wird dir viele Informationen geben, die du aus einer Kommunikation herausfiltern muss. In der Zwischenmenschlichkeit entsteht eine große Anzahl an Kommunikation. Diese solltest du filtern und die Argumente für dein Business herausfiltern. Hier bekommst du ein Beispiel von mir: Du sprichst mit deinem wichtigsten Kunden, der dir eine Geschichte erzählt. Die Geschichte, die der Kunde dir mitteilt, berichtet er, dass sein Unternehmen in der letzten Krise schwer getroffen wurde. Ein Grund konnte sein, dass der Entscheider zu spät reagiert hat. Er bedauert, dass diese Krise sich angekündigt hat und er erst sehr spät reagiert hat. Dadurch ist eine Situation entstanden, die Dein Ansprechpartner glaubt, dass es diese vermeiden konnte, wenn er sie führzeitig erkannt hätte.

In diesem Gespräch kannst Du einige wichtige Dinge entnehmen, einmal das dein Ansprechpartner so eine Situation der Hilflosigkeit nicht mehr erfahren möchte. Wenn du ein Angebot für dieses Problem bzw. du eine Lösung hast, kannst Du in deiner Argumentationskette zu deinem Angebot dieses mit aufnehmen. Dann könntest du folgendes in deinem Vorwort formulieren: Sie als Kunde von uns erhalten regelmäßig von uns den Überblick über den Markt, so dass Sie Trends erkennen können. Mit den Erfahrungen den wir in Ihrem Markt haben, können wir Ihnen rechtzeitig neue Impulse für Aktionen geben. Somit sind Sie immer in der Lage frühzeitig auf die Dinge, die in der Entstehung sind zu reagieren.

Whitepaper

No responses yet

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.